Beiträge

Der Einzelhandel als deutsches Kulturgut

Warum der Einzelhandel ein deutsches Kulturgut sein sollte

Der Geschäftsführer von Borussia Dortmund – Hans Joachim Watzke – nannte einmal die Bundesliga ein deutsches Kulturgut. Wir meinen, dass der Einzelhandel – hier der Zweibrücker Einzelhandel – ebenso als ein deutsches Kulturgut bezeichnet werden sollte.

Die Unterstützung der Landwirtschaft ist immer damit begründet worden, dass sie zugleich als Landschaftspflege in Erscheinung tritt und damit im Dienste einer gesunden Umwelt steht. Der Einzelhandel hat im Vergleich dazu die Aufgabe das Leben in der Stadt lebendig zu gestalten. Dies ist eine wichtige kulturelle Aufgabe. Daher erscheint es berechtigt auch im Zusammenhang mit dem Einzelhandel von einem deutschen Kulturgut zu sprechen.

Weiterlesen

Realfoodnow am Aktionstag Zweibrücken Gesund

Realfoodnow Gesund essen – gesund bleiben ist eine Zweibrücker Bewegung. Wir zeigen, dass niemand mehr eine Diät machen muss.

Weiterlesen

Zweibruecken im Wandel

Ganz schön was los in Zweibrücken

Die Woche hat gerade erst begonnen und es hat sich seit Jahresbeginn so einiges getan.

Es ist ganz schön was los in Zweibrücken. Zweibrücken im Wandel dank Stadtmarketing und Gemeinsamhandel Weiterlesen

Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. - Verein

Einladung – Infoveranstaltung

Willkommen zur Infoveranstaltung „Zusammen wirken“.

Dienstag, 13. November, 19.00 Uhr, Rathaus Zweibrücken, Ratssaal

Herzlich eingeladen sind Händler, Gastronomen, Dienstleister, Immobilien-/makler und -besitzer. Bestehende und interessierte Projekt-Partner sowie die Presse.

Anmeldungen bis spätestens 10. November, per Fax: Stadtmarketing 06332/871-235.

Weiterlesen