Hiermit wird die Mitgliedschaft bei Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. wie folgt verbindlich beantragt:

SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige den Gemeinsamhandel Zweibrücken e. V. den Mitgliedsbeitrag von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Gemeinsamhandel Zweibrücken e. V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basislastschrift wird mich der Gemeinsamhandel Zweibrücken e. V. über den Einzug in dieser Verfahrensart unterrichten.
Widerrufsrecht
Ich kann den Beitritt innerhalb con zwei Wochen widerrufen

Bitte beachten Sie unsere unten stehenden Hinweise zum Datenschutz

Widerrufsbelehrung

Nachstehend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer auf der Vorderseite dieses Mitgliedsantrages angegebenen personenbezogenen Daten durch den Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. sowie über die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. c/o Andreas Michel
Rösingerstraße 28
66482 Zweibrücken www.gemeinsamhandel-zw.de info@gemeinsamhandel-zw.de

2. Welche Daten verarbeiten wir und woher bekommen wir diese?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, welche wir von Ihnen im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft erhalten. Dies sind alle aus dem Mitgliedsantrag hervorgehenden und alle später von Ihnen erhaltenen, aktualisierten oder ergänzten Daten.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage der Europäischen Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) zur Erfüllung satzungsgemäßer Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Prüfung der Begründung, Begründung, Durchführung und Beendigung der satzungsgemäßen Mitgliedschaft im Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V..

Einzelheiten zum Satzungszweck können Sie unserer Satzung entnehmen.

3.1. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten über die Erfüllung der Mitgliedschaft hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen des Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. oder Dritten, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Dies sind beispielsweise

– Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, – Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes oder die
– Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

3.2. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (zum Beispiel zur Nutzung Ihrer privaten Kommunikationsdaten zur Erreichbarkeit) erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung auf deren Grundlage rechtmäßig.

Sollten Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch eine entsprechende Erklärung wie auf der Vorderseite Ihres Mitgliedsantrages eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen Einspruch nicht berührt.

Widerrufen Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, dann verwenden wir diese Daten nicht mehr.

Den Widerruf Ihrer Einwilligung schicken Sie bitte schriftlich an o.g. Postadresse oder per E-Mail an info@gemeinsamhandel-zw.de.

3.3. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Auch der Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. unterliegt verschiedenen gesetzlichen Anforderungen. Eine für Ihre Mitgliedschaft zutreffende Verarbeitung Ihrer Mitgliedsdaten aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist zum Beispiel die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten.

4. Wer erhält Ihre personenbezogenen Daten und wie lange werden sie gespeichert?

Innerhalb unseres Kreisverbandes erhalten diejenigen Stellen und Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, welche diese zur Erfüllung unserer satzungsmäßigen Aufgaben und gesetzlichen Pflichten benötigen. Ebenso vom Gemeinsamhandel Zweibrücken eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu den genannten Zwecken Daten erhalten. Diese nach Art. 28 DSGVO zur Aufgabenerfüllung eingesetzten Unternehmen erbringen u.a. Leistungen in den Bereichen IT-Dienstleistung, Telekommunikation und Datenträgervernichtung.

Ihre Personenbezogene Daten geben wir nur weiter, wenn dies gesetzliche Bestimmungen erlauben oder anordnen oder Sie eingewilligt haben.

Soweit erforderlich, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft. Ihre Mitgliedschaft im Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. ist als rechtsgeschäftliches Schuldverhältnis anzusehen, welches auf längere Zeit angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationsverpflichtungen, die sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) und dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ergeben. Die vorgegebenen Fristen betragen zwei bis zehn, in Einzelfällen bis zu dreißig Jahre.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) erfolgt nicht.

6. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Als Mitglied im Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. haben Sie wie jede andere Person von der wir personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet haben ein durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) garantiertes Recht auf:

– Auskunft nach Art. 15 DSGVO;
– Berichtigung nach Art. 16 DSGVO;
– Löschung nach Art. 17 DSGVO;
– Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO;
– Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO;
– Widerspruch nach Art. 21 DSGVO sowie auf die
– Beschwerde bei unserer zuständigen Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO.

7. Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft müssen Sie nur die personenbezogenen Daten bereitstellen, welche für die Entscheidung über eine Begründung, die Begründung, Durchführung und Beendigung der satzungsgemäßen Mitgliedschaft erforderlich oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten kann eine Mitgliedschaft nicht begründet, durchgeführt bzw. fortgeführt werden.