seelenarbeiter.de, Lieferant, Lieferantenbeziehung

Die Kreuzmethode: die Beziehung zum Lieferanten

Die Lieferanten – das ungenutzte Potential

Eine verzögerte oder falsche Lieferung hat mitunter für Ihr Geschäft fatale Folgen. Daher ist gerade die Beziehung zu Ihrem Lieferanten ein bedeutender Faktor Ihres Erfolges.

Bei der Beziehung zum Lieferanten treten Sie in der Rolle des Kunde in Erscheinung. Das ist so wie bei der Großvater-Vater-Sohn-Beziehung, bei der der Vater zugleich der Sohn des Großvaters ist. Deshalb kann man vieles schon bei der Kundenbeziehung über das Verhältnis zwischen Kunde und Lieferant erfahren. Nur sind dort die Rollen vertauscht.

Die Mindestanforderungen an Ihre Lieferanten

Es ist natürlich wichtig, dass die Ware pünktlich geliefert wird. Auch der Zustand der Produkte sollte einwandfrei und von guter Qualität sein. Sie müssen sich auf die Einhaltung von Zusagen und Liefertermine verlassen können.

Im Einkauf liegt der erste Gewinn.

Wenn dabei die Qualität nicht zu kurz kommt, mag das richtig sein. Aber man muss auch darauf achten, dass man fair miteinander umgeht. Letztlich bedeutet die Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten auch, dass man gemeinsam Strategien und Ziele festlegt, die zu einer beiderseitigen Gewinnsituation führen. Der Lieferant sollte nicht nur Zusteller sein.

Wie lässt sich diese Verbindung zu Ihren Lieferanten verbessern?

Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass sich der Lieferant mehr anstrengen sollte, um Sie als Stammkunden zu gewinnen. Aber es ist auch entscheidend, was Sie für ein Verhältnis zu Ihren Lieferanten pflegen.

  • Behandeln Sie Ihre Lieferanten wie eine Abteilung Ihres Geschäftes, indem Sie Ihnen die für sie wichtigen Informationen über Ihr Unternehmen geben.
  • Hierzu gehört auch die Darstellung der eigenen Unternehmensziele und Pläne.
  • Sprechen Sie mit dem Lieferanten darüber, welche Erwartungen Sie in Zukunft an Ihm stellen.
  • Fragen Sie Ihre Lieferanten um Rat. Vielleicht erkennt der Lieferant als Außenstehender Schwachstellen in Ihrer Betriebsstruktur.

Reduzieren Sie die Anzahl Ihrer Lieferanten

Die einzelnen Lieferanten werden bewertet, indem sie die gleichen Maßstäbe und Verfahren anwenden wie für Ihr eigenes Unternehmen.

Führen Sie Gespräche über eine engere Zusammenarbeit. Hier ist es von Bedeutung, dass die EDV-Systeme des jeweiligen Unternehmens kompatibel sind. Damit können z.B. Artikeldaten direkt vom Lieferanten in Ihre Datenbank übertragen werden.

Durch Ihr Bestreben aus einer Menge von Lieferanten einige Hauptlieferanten aufzubauen, können Sie die Beziehung zu diesen wenigen Lieferanten verbessern. Schließlich reduzieren Sie hierdurch die Gefahr sich zu verzetteln. Es werden Ablaufprozesse synchronisiert sowie Zeit und Lagerhaltungskosten eingespart. Wenn der Lieferant unzuverlässig ist, neigt man zu einer erhöhten Lagerhaltung.

Der ideale Lieferant

Ob Sie mit Ihren Lieferanten die ideale Verbindung gefunden haben, liegt nicht nur auf der Seite des Lieferanten, sondern in erster Linie bei Ihnen.

  • Wie offen und freundschaftlich begegnen Sie Ihren Lieferanten?
  • Lernen Sie von Ihren Lieferanten und geben auch Sie eine ehrliche Rückmeldung über die Produkte und Dienstleistungen.
  • Versuchen Sie nicht, Ihre Lieferanten gegeneinander auszuspielen. Durch dieses Verhalten fördern Sie das Misstrauen gegenüber Ihren Lieferanten.
  • Entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Lieferanten Strategien im Bereich der Produktwerbung und der allgemeinen Zielsetzung der Unternehmen.

So wird Ihr Lieferant zu einer wichtigen Außenstelle Ihres Unternehmens.

Peter Schulz, Zweibrücken

Seelenarbeiter für gute Gefühle