Digitale Kommunikation mit Herzblut

Digitale Kommunikation mit Herzblut.

Digitale Kommunikation mit Herzblut – das Resümee 

Digitale Kommunikation für die Teilnehmer des Kurses lebendig machen. Jessica Krüger hat in den letzten Monaten genau das mit Herzblut versucht. Sehr viele Stunden Vorbereitung und eine große Begeisterung für die Möglichkeiten der digitalen Welt machten die Vorgehensweise von Jessica Krüger aus. Sie brachte den teilnehmenden Händlern aus Zweibrücken und Umgebung viele Kniffe für ein erfolgreiches Auftreten im Internet bei.

Jessica Krüger brennt für das Thema

Sie entzündete in den anwesenden Händlern eine kleine Flamme für das Thema.

Was Du in andere entzünden willst, muss in Dir selbst brennen. ( Aurelius Augustinus)

Viele Abende verbrachten wir mit einer ausgewählten Gruppe von Unternehmern. Woche für Woche hat sich diese Gruppe an Montagabenden mit der digitalen Welt beschäftigt. Immer mehr Fertigkeiten wurden erobert. Jessica Krüger ging auf jeden ein. Jeder hatte seine persönlichen Vorstellungen wie er sich und sein Unternehmen im Internet präsentieren will. Dabei spielt die (nicht) vorhandene Zeit eine große Rolle.

Alles geht vorbei

Am 17. Februar war dann Ende des Kurses. Obwohl es natürlich schön ist, den Montagabend wieder zur Verfügung zu haben, fühlten wir wohl alle etwas Wehmut als wir uns verabschiedeten. So viele Abende und das gemeinsame Ziel, Zweibrücken mit dem Händlerangebot nach vorne zu bringen haben zwischen uns alle eine Freundschaft entstehen lassen.

Was ist das Ergebnis?

Durch das regelmäßige Schreiben von Beiträgen ist die Seite vom Zweibrücker Gemeinsamhandel schon besser im Internet zu finden. Petra Stricker vom City Management hat alle Abende souverän begleitet. Sie hätte gern mehr Händler die Chance sich durch die digitale Präsentation bekannter zu machen gegönnt.

Die kleine Gruppe hat aber schon festgestellt: “Wir wollen uns auch nach dem Kurs in unregelmäßigen Abständen treffen”.

Jessica Krüger hat eine kleine Flamme entzündet, die wir alle zu einem Feuer für Zweibrücken entwickeln sollten.

Jannie Burema und Peter Schulz