Vortrag Immunsystem unterstützen

Können wir unser Immunsystem unterstützen?

Am 6. November 2019 erfahren Sie (fast) alles über das Immunsystem. Der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr und findet in der VHS Zweibrücken, Johann-Schwebel-Str. 1 statt.
Die Referentin ist Jannie Burema, Gesundheitscoach, Reconnective Healing Practitioner

Das Immunsystem unterstützen in der pollenarmen Zeit.

Die meisten Pflanzen und Bäume blühen nicht mehr.
Das Wetter ändert sich. Es wird kälter, die Sonne kommt nicht mehr so oft zum Vorschein.
Fast alle Menschen lieben die Sommerzeit mit den oft heißen Tagen und farbenfrohen Blumen.
Es gibt aber eine Gruppe von Menschen, die besser zurecht kommt in der pollenarmen Zeit.
Die Allergiker können dann sorgenfreier leben.

Das Immunsystem: Freund oder Feind?

Für Allergiker arbeitet das Immunsystem oft etwas zu fleißig.
Für andere Menschen völlig harmlose Stoffe können Allergiker das Leben vermiesen.
Blütenpollen von Gräsern oder Bäumen reizen die Schleimhäute. Die Nasen laufen, die Augen tränen.
Die pollenarme Zeit ist dann oft eine gute Zeit.
Dann können auch allergische Menschen wieder mit mehr Lebensfreude draußen sein.

Das Immunsystem: was leistet es für uns?

Viele Menschen sind in der kühlen, pollenarmen Zeit trotzdem mit laufender Nase ausgestattet.
Sie haben eine Erkältung oder vielleicht sogar eine Grippe.
Unser Immunsystem schützt uns Menschen normalerweise vor Eindringlingen.
Das Immunsystem schafft es offenbar nicht, Erreger von diesen Menschen fern zu halten.
Was läuft da schief?
Ist das Immunsystem zu schwach um sich voll zu engagieren?

Das Immunsystem: was können wir selber tun um es zu unterstützen?

Natürlich gehen viele Menschen zum Arzt wenn sie Probleme mit der Gesundheit haben.
Das ist auch wichtig, der Arzt kann oft schnell eine Diagnose stellen.
Er wird außerdem vielleicht vorschlagen, bestimmte Medikamente zu nehmen.
Unsere Gesundheit kann nicht nur vom Arzt unterstützt werden.
Wir können selber auch was zu unserem Wohlbefinden beitragen.
Die Gelegenheit sollten wir auch nutzen.
Unser Immunsystem braucht unsere Hilfe.
Dem Begriff der Eigenverantwortung kommt dabei eine bedeutende Rolle zu.

Das Immunsystem: jetzt werde ich selber aktiv und unterstütze es.

In der pollenarmen Zeit haben Allergiker eine gute Gelegenheit ihre Strategien zu planen.
Welche Maßnahmen sind möglich?
Was kann ich tun für meinen Körper? Was braucht meine Seele?
Welche Maßnahmen passen zu meiner Lebensweise?
Alle Menschen die das Glück haben allergiefrei zu leben, können sich darüber freuen.
Trotzdem: Erkältung, Grippe, Unwohlsein, Müdigkeit und vieles mehr beeinträchtigen die Lebensqualität.
Im Vortrag erfahren Sie eine Vielzahl an Tipps.
Wie werden Sie die wichtigste Person für Ihr Immunsystem und Ihre Körperzellen.
Freuen Sie sich auf einen Werkzeugkasten mit Ideen für Ihre Gesundheit.
Erfahren Sie die Möglichkeiten für Körper, Geist und Seele.
Peter Schulz und Jannie Burema, Bahnhofstrasse 8
66482 Zweibrücken, Tel. 06332-904755