Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. - Lifestyle

Sauber ins neue Jahr

Das neue Jahr soll besser, anders, sauberer, schlanker usw. werden?

Gute Idee, dann kann es jetzt losgehen.

Wie wäre es mit der neuen Gewohnheit „Ölziehen“?  Das mag sich eigenartig anhören, ist aber simpel und effektiv.

Seit einigen Jahren fängt damit mein Tag an.

Es geht so: ich gieße  Bio-Sonnenblumenöl auf einen Esslöffel, sodass der Löffel nicht ganz voll ist.

Dann nehme ich das Öl in den Mund und lasse es dort!

Jetzt ziehe ich das Öl regelmäßig durch die Zähne. (wie mit dem Wasser nach dem Zähneputzen)

Während dieser Zeit kann ich mich z.B. duschen, anziehen, das Frühstück vorbereiten.

Eins kann ich nicht: reden.

Also ein ruhiger Anfang des Tages mit Zeit für die eigenen Gedanken und Vorsätze.

Nach etwa 10 Minuten fühlt sich das Öl nicht mehr so ölig an.

Nach etwa 15 Minuten spucke ich das Öl in eine dicke Schicht Zeitungspapier und entsorge es in der Restmülltonne.

Das Öl ist wollweiss und flüssiger geworden.

Warum spucke ich  es nicht ins Waschbecken?

Weil das Öl die Stoffwechselgifte, die in der Nacht entstanden sind, über die Mundschleimhäute aufgenommen hat.

Ganz am Anfang könnte es sogar dazu führen, dass die Glasur des Waschbeckens beschädigt wird.

Außerdem ist es nicht sehr umweltfreundlich, diese Gifte ins Abwasser zu entlassen.

Nachdem ich das Öl ausgespuckt habe, spüle ich den Mund mit lauwarmem Wasser aus und putze mir anschließend die Zähne mit lauwarmem Wasser. Auch danach spüle ich den Mund gut aus.

So habe ich einen sauberen Tagesanfang. Nebenbei tut es meinem Zahnfleisch sehr gut. Ich habe seitdem keine Probleme mehr mit blutendem Zahnfleisch.

Wer Lust hat, kann es gern ausprobieren.  Aber bitte daran denken: nur mit leerem Magen, also direkt nach dem Aufstehen durchführen.

Ich wünsche Euch ein sauberes 2019.