Licht und Feuer auf dem Zweibrücker Schlossplatz

Am 19. November 2016 fand das erste vom Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. initiierte und finanzierte „Zweibrücker Lichterfest“ statt, organisatorisch durch das Stadtmarketing begleitet. Die Absicht des Vereins den Zweibrücker Schlossplatz, gerade in der dunklen Jahreszeit, nachhaltig attraktiver zu machen ist gelungen, d.h. 18 illuminierte Bäume sind seither mit jeweils 400 LEDs bestückt, die dort verbleiben. Für jeden Baum wurde im Vorfeld ein „Pate“ akquiriert, dabei handelt es sich um Unternehmen, die die Beleuchtung finanziell mitgetragen haben. Somit konnte ein Teil des Gesamtetats von rund 12.000 EUR refinanziert werden. Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem, mit Einverständnis des Präsidenten des Pfälzischen Oberlandesgerichts, erstmalig das Schloss illuminiert. Somit war das Gesamtkonzept stimmig. Die Bäume werden seit dem 19. November 2016 des Öfteren, auf Kosten und Initiative des Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. individuell eingeschaltet und zieren den Schlossplatz.

Nach dem erfolgreichen Start des festlichen Auftakts und dem guten Zuspruch der Bürger wurde seitens der Händlergemeinschaft beschlossen, das Zweibrücker Lichterfest jährlich im November fortzuführen. Die Definition der  Veranstaltung ist seit 2016 inhaltlich besetzt und steht für die initiierte Beleuchtung des Schlossplatzes.

Die Illumination der Bäume auszuweiten stand zunächst für 2017 im Focus, deshalb erfolgte eine Anfrage durch den 1. Vorsitzenden Andreas Michel bei Heiko Hübscher. Die Absicht weitere Lindenbäume mit Lichterketten zu bestücken wurde abgelehnt, deshalb konzentrierte man sich bei der Planung des diesjährigen Lichterfestes auf andere Module, die das Thema „Licht“ und aktuell auch „Feuer“ interpretieren. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Licht- und Feuerquellen werden arrangiert und inszeniert: Eine Lasershow wird selbstverständlich wieder das Schloss illuminieren, die Feuershow „Luminis Ignis“ sorgt mit Feuerfächern, Feuerpeitschen, Feuerspuckern und Feuerkrallen für ein themenspezifisches Licht- und Feuer-Spektakel. Zum Abschluss erwartet die Gäste ein Feuerwerk. Die 18 beleuchteten Lindenbäume aus dem Bestand vom letzten Jahr umrahmen den Schlossplatz. Die vom Gemeinsamhandel organisierte Pferdekutsche (mit 1000 Lichtern) sorgt für einen kostenlosen Transport der Besucher zwischen Innenstadt und Hilgardcenter.

Im Schlossbrunnen können die Bürgerinnen und Bürger angezündete Schwimmkerzen platzieren, die sie zuvor in den Zweibrücker Geschäften kaufen können. Es stehen 1800 Schwimmkerzen zum Verkauf zur Verfügung. Der Erlös geht der Kinderkrippe Klitzeklein, Saarlandstraße 5, für dringend erforderliche Ausstattungsgegenstände zu.

Bei der Auswahl des diesjährigen Termins, 11. November, zeitgleich mit einem Feiertag in Frankreich, setzt die Händlervereinigung auch auf die Kaufkraft der Besucher aus der Nachbarschaft. Die Veranstaltung dauert von 17 bis 23 Uhr. Für die Bewirtung sorgt die angrenzende Gastronomie, ergänzt durch Stände auf dem Schlossplatz. Der Veranstaltungstermin für das Zweibrücker Lichterfest im Jahr 2018 ist bereits auf Samstag, 17. November fixiert.

Veranstalter: Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. und Stadtmarketing Zweibrücken