3. Zweibrücker Nikolaustreffen

3. Zweibrücker Nikolaustreffen und Prämierung der Weihnachtsbäume

Am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, endete der Zweibrücker Weihnachtsmarkt mit einem großen Finale. Ein spannender Programmpunkt war das „3. Zweibrücker Nikolaustreffen“ um 16 Uhr. Teilnehmen konnte nur, wer komplett als Nikolaus gekleidet, zum Alexanderplatz kam. Dazu hatte das Stadtmarketing in Kooperation mit dem Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. eingeladen. Die Überraschung war groß, denn 12 Nikoläuse und 1 Knecht Ruprecht versammelten sich auf der Weihnachtsbühne. Alle wurden vorgestellt. Viele Nikoläuse trugen ein Gedicht oder Lied vor. Jede/r Teilnehmer/in erhielt einen von vielen attraktiven Preisen, die vom Christkind, alias Rosenkönigin Dina, aus dem Sack gezogen wurden.

Nach dem Nikolaustreffen wurden die schönsten Weihnachtsbäumchen und Hütten prämiert. Acht Bäumchen wurden nach folgenden Kriterien von einer unabhängigen Jury bewertet: Kreativität, Umsetzung/Handwerk und Gehalt der Botschaft. Am Wettbewerb teilgenommen hatten die Spielnund Lernstube der Stadt Zweibrücken, Grundschule Hilgard-Schule, Grundschule Ixheim/Thomas- Mann-Schule, Grundschule Pestalozzi, Grundschule Rimschweiler, Grundschule Sechsmorgen, Hofenfels-Gymnasium und die Mauritiusschule.

Die Gewinner sind: 1. Platz Grundschule Rimschweiler, mit 150 EUR, 2. Platz Grundschule Sechsmorgen, mit 100 EUR und 3. Platz Grundschule Pestalozzi, mit 50 EUR. Die Preise werden von den UBZ gestiftet und die Verleihung findet am 22. Januar 2018 im Rathaus statt. Alle teilnehmenden Grundschulen sowie die Spiel- und Lernstube werden zum Empfang in den Ratssaal eingeladen. Neben den Hauptpreisen erhalten alle ein Präsent.